VEREIN PATENSCHAFTEN KLÖSTER RINPOCHE AKTUELL LINKS IMPRESSUM   

 

 

Tashi Delek ist ein tibetischer Gruss und bedeutet: "glückliches Gedeihen".

 

 

Liebe Interessentin, lieber Interessent

 

Wir freuen uns, Ihnen unseren gemeinnützigen Verein Tashi Delek e.V., Gesellschaft zur Unterstützung der tibetischen Kultur im Exil, vorzustellen. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, einige ausgewählte tibetische Klöster im Exil in Nepal zu unterstützen - Klöster, die uns angesichts ihres Ausbildungsniveaus, der Studien- und Praxisdisziplin und der Qualitäten ihrer Leiter als besonders förderungswürdig erscheinen. Die tibetische Kultur unternimmt ja den beeindruckenden Kraftakt, außerhalb ihrer Landesgrenzen zu überleben, was ohne die Klöster, die Träger dieser Kultur, nicht möglich wäre. Die Klöster bewahren neben ihrer Religion, die auf der hochentwickelten Philosophie/Psychologie des tibetischen Buddhismus basiert, auch die spirituelle Literatur, die Medizin, die Künste sowie Sakraltanz und Kunsthandwerk.

 

 

 

Die Kinder und Jugendlichen in diesen Klöstern, bereits die dritte Generation im Exil, sind die Träger der Zukunft, und es ist uns besonders wichtig, zu ihrem körperlichen und geistigen Gedeihen beizutragen.

 

 

Deshalb fördert der 1991 von der Autorin Ulli Olvedi gegründete Verein Tashi Delek e.V. die Ausbildung der Kinder und jungen Novizen im Mönchs- und im Nonnenkloster, die akademischen Studien, eine guten Versorgung der alten Mönche und Nonnen und die sozialen Aktivitäten der Klöster in ihrem Gastland.

 

Wir garantieren dafür, dass alle Spenden nur für diese Zwecke verwendet werden. Als ein kleiner, ehrenamtlich geführter Verein sind wir in der glücklichen Lage, mit minimalem finanziellen Aufwand für die Verwaltung auszukommen.

 

Kathmandu, die Hauptstadt von Nepal, ist eines der Zentren der tibetisch-buddhistischen Kultur im Exil. Nach der chinesischen Annektion Tibets wurden im Umkreis der Stupa von Boudhanath mehr als zwanzig Klöster gebaut. Sie zu unterstützen ist nach buddhistischer Anschauung ein "glückverheißender" Akt der Großzügigkeit.

 

 

Die Stupa von Boudhanath